20.09. - sunday for future

11.09. - Fernweh

Einige SängerInnen aus unseren Reihen waren im Februar bei einer Gruppenreise nach Indonesien dabei - nun endlich ist es möglich, den Reisebericht zu präsentieren! Herzliche Einladung zu einer der drei Veranstaltungen.

03.09. - Start mit Hygienekonzept

Wir starten direkt in der ersten Schulwoche mit Probenarbeit unter Abstandsregeln: 03.09., 15.15 Uhr in der Großenhainer Marienkirche!

Danke an das Kirchspiel Großenhainer Land, dass wir uns weiterhin dort treffen können.

31.08. - Spenden-Aktion für "familias solidarias chetumal" beendet

Insgesamt konnten wir reichlich 3800 EUR nach Mexico transferieren, die von 52 EinzelspenderInnen und den BesucherInnen unseres Schuljahresabschlusskonzertes gegeben wurden.

Neben JugendchorsängerInnen und deren Familien waren besonders SängerInnen des Eltern-Lehrer-Ehemaligen-Chores des Netzwerks Kinderchöre und des Wantewitzer Kirchenchores an diesem Spenden-Ergebnis beteiligt.

Mit diesem Geld wird es möglich sein, die seit Ende März bestehende private Hilfsaktion „familias solidarias Chetumal“ (Solidarische Familien aus Chetumal) noch bis in den Spätherbst weiterzuführen: etwa 250 Vorratspakete können dafür besorgt werden.

„Wir danken allen Spendenden in und um Großenhain für das große Herz für die bedürftigen Familien und senden eine starke Umarmung!“ schreibt Karina Riveros, bei der alle Fäden der Aktion zusammenlaufen.

Ehrenamtliche Helfer aus dem Umfeld der privaten Musikschule Domus Artis in der Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Quintana Roo sammeln Anfragen von bedürftigen Familien und koordinieren den Kauf und die Verteilung von Vorratspaketen (despensa) im Wert von etwa 15 EUR, die aus Lebensmitteln und anderen Gütern des täglichen Bedarfs bestehen. Dabei wird die Bedürftigkeit geprüft, zudem kann jede Familie maximal vier Mal Empfänger eines Vorratspakets sein. Die Initiative ist in der Lage, zweiwöchentlich ca. 25 despensas zu organisieren. Über die Verwendung der Mittel erhalten die Spendenden einen Nachweis. So wird auch unser Leitungsteam regelmäßig über die Mittelverwendung informiert.

Für uns ist das nicht die erste Spendenaktion. Wir sammelten bereits Geld für Hochwasseropfer, organisierten Hilfe für ein Waisenhaus in Vietnam oder beteiligten uns am Benefizkonzert für die Renovierung des Grabmals des Großenhainer Kantors und Komponisten Paul Gläser.

12.07. - Schuljahresabschlusskonzert

Mit einem Konzert auf Abstand verabschieden wir uns in die Sommerferien.

Trotz der erschwerten Bedingungen seit März konnten wir in der Marienkirche, die uns von der Kirchgemeinde dankenswerterweise als "Notquartier" zur Verfügung gestellt wurde, vor ca. 140 ZuhörerInnen ein kurzes Konzert geben, das den aktuellen Infektionsschutzbestimmungen Rechnung trug. Es konnten sogar einige neue Stücke Premiere haben: z. B. eine Bearbeitung von Edvard Griegs "Ave maris stella" und "La musics nos une" von Jay Althouse.

Mit dem Konzert verabschiedeten wir auch fünf SängerInnen, deren Ausbildung sie jetzt aus Großenhain weg führt: Teilweise haben sie 11 Jahre lang mitgesungen! Danke Paula, Emma, Max, Annemarie und Danah - und Alles Gute für die Zukunft!

Nicht zu vergessen: 22 besonders zuverlässige SängerInnen (die maximal fünf Chorveranstaltungen versäumten) erhielten ein Lob in Form eines Gutscheins für die Großenhainer Filmgalerie.

Mit dem Erlös des Konzerts in Höhe von 930 EUR können wir die Aktion "Familias Solidarias Chetumal" (aus dem Umfeld unseres Partnerchores in Mexico organisiert) dabei unterstützen, für bedürftige Familien Lebensmittelhilfe zu organisieren. Danke an die Konzertbesucher für diese Spenden, die den in den letzten Wochen bereits eingegangen Spendengrundstock ergänzen!

09.07. - Vorbereitungen auf Schuljahresabschlusskonzert

Turnusgemäß wäre es in Reinersdorf geplant gewesen, aber unter Abstandsbedingungen ist es besser, das Konzert in Großenhain stattfinden zu lassen: Herzlichen Dank für die Möglichkeit an die Marienrkirchgemeinde!

Das Konzert wird in gewisser Weise anders sein: kürzer, es gibt nur eine beschränkte Anzahl Plätze, der Chor singt von der Empore, das Publikum darf auf dem Altarplatz und in den entferntesten Winkleln der Kirche sitzen (glücklicherweise hört man von überall gut!), statt des Mitbringbüffets wird es nur ein Eis geben...

Aber es wird auch vieles wie immer sein: es werden die zuverlässigsten SängerInnen gewürdigt, und es werden langjährige Chormitglieder verabschiedet und es wird schöne Chormusik erklingen, trotz eingeschränkten Probenbetriebs einige neue Stücke!

Wichtig: Mit dem Konzert pflegen wir die Verbindung nach Mexico - mit live stream und Spendensammlung für vom corona-lockdown besonders schwer betroffene Familien in Chetumal!

11.06. - Spendenaktion!!!

14.05. - Überbrückung online

Bis es wieder möglich ist, sich zu einer echten Probe zusammenzufinden, treffen wir uns online zur normalen Probenzeit am Donnerstag.

26.04. - Podcasts

Mit Aufnahmen aus unseren Konzerten steuern wir wiederholt Musik zu den "Corona-Podcats" des Kirchspiels Großenhainer Land die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Ebersbach (einer unserer Träger) bei. Im neusten kommt eine Aufnahme von unserer Niederlande-Reise 2014 aus der reformierten Buurtkerk in Noordwijk zum Einsatz.

In der ebenfalls als Podcast veröffentlichen Video-Reihe "Osterbräuche rund um die Welt" kommen zahlreiche unserer Kontakte zu Wort: Erinnerungen an die Reisen nach Tansania, Tschechien und Mexico, sowie an Austauschschülerinnen, die bei uns mitsangen, werden geweckt!

24.04. - nächstes Video ist draußen!

Das zweite Video aus dem Kulturschloss (Gemeinsam - Together) ist fertig und veröffentlicht - bitte HIER klicken!

21.04. - Jubiläum in Mexico

Für die Musikschule, die unseren Partnerchor in Chetumal/Mexico trägt, haben wir ein kleines Grußvideo zum 15. Geburtstag gemacht.

04.04. - Video-Premiere

Klick hier - UNSER NEUES VIDEO IST DA!!!

Aufgenommen am 5. März im Kulturzentrum Schloss - vielen Dank, dass die Aufnahme dort möglich war!

24.-26.01. - Probenwochenende in Schmiedeberg

Alle Jahre wieder... ein Wochenende in Schmiedeberg! Diesmal leider kein Schnee wie im letzten Jahr, aber dafür eine tolle Chorleiterin als "performance coach": Cornelia Drese! Mit ihr gemeinsam arbeiteten wir an verschiedenen songs und kreiierten angelehnt an das Vorbild unseres mexikanischen Partner-Chores unsere eigene "suite africana".

Vielen Dank für die Unterstützung des Projekts an die Europäische Union (Förderung über das Netzwerk Kinderchöre in der Großenhainer Pflege), an den Sächsischen Musikrat, der die Fahrtkosten förderte, an die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen und an den Sächsischen Chorverband, der über sein Programm "Experten Coaching" diese "Chor-Weiterbildung" unterstützte.